Samstag, 20. Juni 2015

Berlin im Scheinwerferlicht

Beim Anflug auf Berlin bricht die Sonne durch die Wolken und strahlt auf Berlin. Es sieht toll aus!

Schritt für Schritt

Wir sitzen mittlerweile im Flugzeug. Jetzt hat uns leider das Gewitter erreicht und der Tower gibt keine Abfluggenehmigung. Wir stehen auf dem Rollfeld und warten. Oder besser ich warte. Der Mann schläft :-)

Unterhaltung in Ciampino

 
Also war haben unser Flugzeug schon gesehen. Und haben überhaupt eine interessante Kulisse. Wir sind zum zweiten Mal am Flugzeug. Einmal sind wir schon dran vorbei gefahren und wieder umgedreht :-)

Müssiggang

Eigentlich sollten wir schon in der Luft sein. Stattdessen stehen wir im Bus und schauen dem aufziehenden Gewitter zu.
Wenigstens interessante Flugzeuge kommen vorbei.

Reisen mit Gitarre

Wir sammeln Erfahrungen. Hier ist es mal wieder anders als Im Fiumicino. Wir überlegen, ob wir einfach mal grundsätzlich mit Gitarre reisen. Einfach um Erfahrungen zu sammeln. Is, glaube ich, eine Spitzenidee!

Abenteuer beim Fliegen

Ist ist ja nicht so, dass man besonders gerne aus dem Urlaub zurückkommt ... da unser Flug jedoch an einen anderen Flughafen verlegt wurde (es gab im Mai einen Brand in Fiumicino), entwicklen wir zumindest das Gefühl: "Hier, von diesem Platz möchte ich schnell weg" :-)

Toskana Kalenderbild

Ein typisches Bild aus der Toskana, auf der Fahrt nach Pienza.

Spoerri

Den Spoerri Skulpturengarten besuchen wir auch wieder. Vor dem Lunch im Eat Art machen wir einen Spaziergang durch den Garten, in dem es sehr schön blüht.

Freitag, 19. Juni 2015

Zitronenverwertung

Wir haben so viele Zitronen übrig, da musste ich eine Runde Whiskey sour mixen. Die Cocktail Maschine ist ja schon wieder zu Hause.

Letzter Urlaubstag

So isses hier. In Berlin 10 grad weniger :-(
Schöner Tag heut, wir sitzen in der Sonne spielen Gitarre und essen all die leckeren Sachen, die "weg" müssen. :-)
Morbidi, Mortadella, Fischchen, Krabben, Blaubeeren, Aprikosen, ciccolata, morzarella caprese, campari .... Lecker, lecker

Gürtel aus Pienza

Und immer wenn ich in Pienza bin, schau ich nach, ob ein bestimmter Lederschneider noch da ist.
Das Zeichen über der Ladentür werden meine Eltern kennen. Sie haben mir in den 90ern den ersten Gürtel von dort mitgebracht.
Ja, er ist immer noch da und ich habe mir einen schönen Jeansgürtel machen lassen. Die Schnalle aus Messing, nicht aus Blech und ein schönes Leder, das mit der Zeit besser wird.
Und weil er auch Gitarren sammelt, sind wir eine Weile dort geblieben. Haben über Musik ge(fach)simpelt. Wenn wir das nächste Mal da sind, lassen wir uns Gitarrengurte anfertigen.

Pienza

Und Pienza sollte man auf jeden Fall besuchen. Ja, es gibt auch Touristen.... Ziemlich viele sogar. Trotzdem hat Pienza seinen eigen Charme bewahrt.

Anfahrt nach Pienza

Ich glaube nirgends ist die Toskana so toskanisch wie im Orciatal.

Im Giardino di Spoerri

 
Das Kunstwerk hier heisst "Rosenhag". Es ist unheimlich unter diesen ganzen Sensen hindurchzulaufen. Zumal am Ende ein anderes Kunstwerk steht, das den Namen trägt "Letzte Mahlzeiten berühmter Frauen".
Marlene Dietrichs Wahl ist überzeugend: Zigaretten und einen ihrer berühmten Eintöpfe mit denen sämtliche Amerika-Emigranten der 30er/40er beköstigt wurden.

Abenteuer mit Tieren

 
Wenn man fast draussen lebt, kommt es auch immer wieder zu interessanten Begegnung mit Tieren. Heute morgen haben Ameisen unseren Müll entdeckt.
Einen anderen Tag haben wir bei der Rückkehr von einem Ausflug insgesamt 7 tote kleine grüne Heuschrecken auf unserer Terrasse entdeckt. Alle auf dem Tisch oder Sessel, keine auf dem Boden.
Der grosse Tausendfüssler in der Dusche (während ich duschte) hat bei mir Handlung im Affekt ausgelöst, den konnte ich nicht fotografieren.

Donnerstag, 18. Juni 2015

Nix schlimmes passiert

Es ist ein Kunstwerk mit dem Namen: Flugzeug :-)

Im Giardino di Spoeri

Was tun die Hände? Halten, stossen, ziehen oder stützen sie, die Hände?

Im Giardino di Spoeri

Eines meiner liebsten Kunstwerke dort. Es heisst Nabel der Welt oder Einhörner

Gestern abend auf der Piazza

Ganz links ist schon der Tisch zu sehen, der für uns gestern gedeckt war. War ein schöner Abend auf der Piazza.

Toskanakur

Gestern habe ich in die Landschaft geguckt und langsam muss ich mich an den Gedanken gewöhnen, dass der Urlaub bald zu Ende geht.

Mittwoch, 17. Juni 2015

Toskana, Stadtpark in Orvieto

So schön können städtische Parks sein

Übungsstunde, das Stimmen

  
Für das Stimmen der Gitarren nutzen wir verschiedene Varianten:
- das mitgebrachte Stimmgerät
- das Stimmen mit Hilfe des gleichen Tons auf der tieferen Saite
- für die Luna: Das eingebaute Stimmgerät
Die Yamaha hat eine kleine Besonderheit: Um den Ton zu korrigieren, wird nicht an den Knöpfen am Kopf gedreht, sondern an kleinen Schräubchen an der Steg. Das liegt daran, dass die Yamaha oben am Kopf tuner locks hat. Sieht man an der drei Schrauben am Kopf. Dieser tuner locks verhindern, dass sich die Saiten während des Spiels verstimmen, wenn sie sehr gedehnt werden.
Als die Yamaha gebaut wurde, gab es noch keine eingebauten Stimmgeräte. Wahre Könner auf der Gitarre hören dann einfach, ob die E-Saite stimmt. Die brauchen kein Stimmgerät mehr.

Übungsstunde: Greifhand trainieren

Korrekte Haltung: Ich übe täglich meine Finger direkt vom oben aufzusetzen.
Beweglichkeit: Für die Beweglichkeit übe ich schnelle Akkordwechsel und zwei Blues Tonleitern hoch und runter
Kraft: Die Kraft der Greifhand übe ich mit Barreegriffen: F-Dur und F-moll bieten sich an

Der wahre Horror im parco dei mostri



Den wahren Horror im parco dei mostri gibt es hier zu sehen.
Ich glaube irgendein Tourismusverband hat hier eine Veranstaltung gehabt. Im Film gibt es noch die besonders schreckliche Soundkulisse.

Der wahre Horror im parco dei mostri, der Film

video

Nur im Desktop-Browser abzuspielen, nicht im iPad oder iPhone. (.mov- Format) Liegt daran, dass unser Blog auf einer Google-Plattform läuft. Fotos und Filme nehmen wir mit Apple-Produkten auf.

Dienstag, 16. Juni 2015

Kur-Gäste

Die Zusammenstellung unserer Gruppe hat sich in dieser Woche geändert. Hatten wir in der letzten Woche noch einen deutlich italienischen Anteil und Campari auf dem Tisch, so haben wir in der aktuellen Woche drei Schotten dabei, was sich auch bei den Getränken bemerkbar macht. Sarah (und Jacob?) haben einen
Single Malt ausfindig gemacht.

Toskana, parco dei mostri

 
Kaum hatte ich das schiefe Haus betreten, wurde ich seekrank. Man vermutet, dass Orsini seine Besucher zu einer Verschiebung der Perspektive auffordern wollte.

Toskana, Orvieto

Auf dem Weg zum Dom, der traumhaft schön ist.

Toskana, parco dei mostri

Falls die Gattin weniger mystische Figuren und mehr Darstellungen von Menschen bevorzugt, so ist dies hier, Graf Orsinis Vorschlag für ein Geschenk.
... Der wahre Horror kommt, wenn ich wieder im WLAN bin :-)

Dom

Heute ist Orvieto dran, mit grandiosem Dom!

Warmes Plätzchen

Diese Katze hat sich ein warmes Plätzchen gesucht. Nicht daß es hier kalt ist, aber die Toskanische Sonne reichte ihr wohl nicht.

Toskana, parco dei mostri

Nach Graf Orsini wäre das hier ein geeignetes Geschenk für die Liebste.

Toskana, in Bomarzo

Heute besuchen wir den Parco dei Mostri, den Graf Orsini seiner Frau Giulia Farnese widmete. Erst in den 40igern des letzten Jahrhunderts wurden die verwitterten Figuren des Parks wiederentdeckt.

(Diät)-Kur

Unbedingt in Italien propieren: Statt Cappuccino ein Cioccolata probieren.
Sie ist hier in Italien dickflüssig und nicht ganz so süss. Man kann sie fast löffeln. Megalecker.

Montag, 15. Juni 2015

Toskana, Pitigliano

Hab erst zu Hause gemerkt, dass ich nix fotografiert habe auf dem heutigen Ausflug, - zwei Bildern sind's grad geworden.

Für die Pflanzen unter der Glasscheibe gibt es mehrere Möglichkeiten: Z.B. darunter ist eine wichtige archäologische Sehenswürdigkeit - leider wurden auch Blumensamen unter Glas gepackt.
oder
Das ist der Kräutergarten des Restaurants.
oder
Kunst
oder
Plastik
oder....

Vegetarische Pizzen

Vegetarische Pizzen in Italien sind ein Genuss!

Bestäubung

Eine Passionsblume wird von einer Hummel bestäubt. Spektakulär!

Ding your guitar

 
Gestern hat meine Luna ihre erste Schramme bekommen. Rob Chapman von Andertons Music nennt das "to ding the guitar". Schön lautmalerisch. Es gibt einige Merkmale beim "dingen", dann ist es gar nicht so schlimm:
- 'to ding your guitar' means, you use your guitar
- guitars get naturally some dings when they get old
- ding your guitar yourself! Never let anybody else ding your guitar!
Und siehe da, der Mann hat vor 25 Jahren auch schon seine Gitarre gedingt.
Ansonsten habe ich grad das Gefühl, ich spiele immer schlechter statt besser. :-(

Toskana, die Wege lang schlendern

 
Und immer wieder die kleinen schmalen Gassen in den alten Städtchen, die so schön Schatten spenden.

(Diät)-Kur

Essen ist und bleibt in Italien eins der wichtigsten Themen. In unserer Gegend gibt es beim Käse vor allen Dingen Pecorino in allen Alterstufen.

Sonntag, 14. Juni 2015

Toskana, die Wege fahren

 
Wer die Toskana kennt, kennt vielleicht auch die kleinen Schotterwege, die sich weigern irgendwann zu Strassen zu werden. Zur Zeit lernen wir dadurch die Sicherheitstechnik unseres Mietwagen kennen.
Auf dem Foto hängen Zweige tief in den Weg. Das Auto bremst plötzlich, ein wenig abrupt. Es vermutet einen Fussgänger vor der Motorhaube und aktiviert die selbstauslösende Bremse. Hoffe sehr , dass das nicht mal bei Tempo 100 passiert.

Toskana, die Wege wandern

Einen kleinen Spaziergang haben wir dann doch heute gemacht. Der Weg war steil und mit viel Geröll. Hab mich beim Abstieg auf den Appel gelegt ... sind dann nach Hause ... zum Lesen :-)