Donnerstag, 27. November 2014

Feed me

Der hat ständig Hunger.

Fisch

Hier mal ein Ausschnitt aus dem kalten Fischbuffet. Jeden Tag wird variiert. Fischfans können hier so richtig zulangen.

Königskrabben

Er hat ein paar lebende Königskrabben mitgebracht. Wer will, darf sie auch streicheln.

4° Mostly Clear
Kjöllefjorden, Kjøllefjord, Finnmark, Norwegen





Fischer

Am Abend steigt ein Fischer zu und bringt ein paar Königskrabben mit.

4° Mostly Clear
Kjöllefjorden, Kjøllefjord, Finnmark, Norwegen





Vermisst

Alle reden vom Schnee. Wir glauben kaum, dass der schon mal hier war. Im Moment ist es hier wärmer als in Berlin (7 Grad in Honningsvåg).
Nur bei Wind wird es ungemütlich.

Bronze, die zweite für heute

Nachdem wir vor 13 Jahren zum ersten Mal im Norden waren, hat es jetzt doch mal mit dem Nordkap geklappt. Kein Motorschaden, kein Naturphobie, kein Unwetter.

Auf dem Weg zum Nordkap

So schön

Bronzedosis

Heute aus Honningsvåg

Tageslicht

In Harvoysund haben wir traumhaftes Licht.

4° Mostly Clear
Strandgata 72–85, Havøysund, Finnmark, Norwegen




Wohliges Wiegen

videoDas Schiff schwankt immer ein wenig. Ich kann das geniessen. Das ist so ein Fruchtblasengefühl.

Bunte Häuser

In der Finnmark werden die Häuser bunter und sind nicht mehr so sehr auf das typische Rot fixiert

Havøysund

Wir sind in Havøysund und wir sind verspätet. Das liegt an den vielen Weihnachtsbäumen, die wir wieder ausladen müssen.

Noch mehr Partylicht

Und so sieht es hier oben aus, wenn sich sie Sonne hinterm Horizont versteckt und die Wolken von unten bestrahlt

Partylight

Wir verbringen die Nacht mit der Lichtshow

Partysnack

Wir bekommen ein warmes Polarbröd mit Fiske und dazu eine grosse Kanne Kaffee.

Partydress

Wir haben es uns an Deck gemütlich eingerichtet.
Die küche bringt gleich noch Getränk und einen Snack und eine Tascheblampe.

Mittwoch, 26. November 2014

Partygäste

In der finsteren Nacht begegnen wir der südgehenden (viel moderneren) MS Nordnorge

Partylight

Unsere Art von Partylicht :-)

Heut will ich draussen übernachten

Verdensteatret

Wie "Ein Fisch, der wieder schwimmen darf" - so haben wir uns - mit Steves Worten - damals gefühlt als wir zum ersten Mal hier waren. Für mich war's wie eine Rettung.
Sehr sympathisch: Das Verdensteatret überträgt in diesem Jahr zu Sylvester das Konzert der Berliner Philharmoniker. Spitzenwahl

Mikroøl

Hier gibt es Mikroøl (wörtlich übersetzt Mikrobier), das mit der Axt gezapft wird!

Tromsø-Revival

In Tromsø verzichten wir auf den Besuch in Tromsdalen, weil wir ja dort gewohnt haben. Stattdessen hängen wir ein wenig in dem Café ab, dass damals mein Anker war: Statt Dorsch und Wind gab es hier gute Getränke und Musik.
Das Kino im Hinterzimmer zeigt heute Abend übrigens Bram Stokers Dracula.

Norwegisches Bekenntnis

Fisch und das Fischereibusiness sind in Norwegen eine ernste Sache. Damit beschäftigen sich auch Museen, wie zB das Perspektivmuseum in Tromsø.

Bibliothek, die zweite

Der Besuch in Tromsø ist auch eine Reise in die Vergangenheit. Da oben einer unsere Lieblingsorte: Die Bibliothek mit internationalen Zeitschriften.

Kinderspaß

Schon die Kleinsten zahlen hier Bargeldlos. Karte in den gelben Kasten und ab geht die Post. Visa, Mastercard, egal. Alles geht, außer Bares.

Wackelpudding

videoDer Wackelpudding auf dem Dessertbuffet ist immer ein Hingucker. Er wippt, zittert und wackelt im Rhythmus des Schiffsmotors bzw. der Wellen.

Die tägliche Dosis Bronze

Diesmal aus Tromsø in Form einer Statue von Amundsen

Finnsnes

Eine typische Abkunftsszene für kleinere Orte. Auf dem Holzpier warten: Norwegische Reisende, Pakete, die noch schnell mitgeschickt werden, der Gabelstabler, die Gangway

Finnsnes

Zum Alltag in Finnsnes gehört auch der Mammographie-Bus, der teures medizinisches Equipment für umstrittene Vorsorgetermine durch die Gegend fährt.

Finnsnes

Finnsnes hat eine sehr einladende Bibliothek.

Aus Finnsnes

In Finnsnes gibt es immernoch schönes Licht zwischen der sich langsam wieder schliessenden Wolkendecke.

Fotos

Meine Fotos mache ich, wie üblich mit meinem aktuellen iPhone. (Habe Steves 5s übernommen). Zusätzlich nutze ich diesmal eine App, um die Belichtungszeiten zu verlängern. So konnte ich z.B. das Polarlichtfoto schiessen.

Licht

Und heute morgen bekommen wir eine Ahnung wie hell es sein kann, wenn keine Wolken da sind, obwohl es die Sonne nicht mehr über den Horizont schafft.

Stockdunkle Nächte

Bei bedecktem Himmel ist es in den Nächten so stockdunkel wie ich es selten erlebt habe. In Svolvær sind die noch leeren Stockfischgestelle und die Überreste eines alten Bunkers beleuchtet.
Die anschließende Fahrt durch den Trollfjord lassen wir aus. Der Kapitän erklärt, dass wir eh nix sehen und ohne Mond und Sterne oder reflektierenden Schnee ist ihm die enge Durchfahrt zu gefährlich. Nur bei der Einfahrt zum Fjord werden die Suchscheinwerfer angeworfen und die nahen Einfahrt wird beleuchtet.

Frühstücksüberraschung

Habe mir zm Frühstück ein wunderbares Brot mit Eiersalat, Kopfsalat und einem Streifen Kaviar gemacht. Dumm dass es dann gar kein Eiersalat, sondern Kartoffelsalat war. War trotzdem lecker.
6° Mostly Cloudy
Bvgden, Hamnvik, Troms, Norwegen



Trollfjord

Mitten in der Nacht gelingt mir ein expressionistisches Bild vom Trollfjord. Das ist eine enge Schlucht mit bis zu 1000m hohen Felswänden. Wir fahren nicht hinein, stattdessen tasten die Scheinwerfer den Eingang zur Schlucht ab. Viel erkennen kann man aber nicht. Fotografieren ist auch schlecht bei dem Licht.
6° Light Rain
Raftsundet, Digermulen, Norwegen


Licht

Heute Nacht reisst der Himmel auf und wir können ein sehr schwaches Polarlicht beobachten.

Dienstag, 25. November 2014

Kunscht

Die tägliche Bronzestatue kommt aus Svolvær und zeigt einen norwegischen Troubadour. Mmh

Maskottchen

Ich glaube seit Anbeginn hängt dieses Eisbärenfell in der Lobby des Schiffes. Links neben dem Fell die Speisekarte und darunter die Spucktüten. Sowohl die Position des Menüs in Bezug auf den Bären als auch die der Spucktüten gleich unter dem Menü haben etwas Merkwürdiges. War aber bestimmt Zufall.

Mein Lieblingsplatz

Neptun

Da wir heute den Polarkreis überquert haben, kommt König Neptun um uns zu begrüßen. Als Geschenk hat er für jeden ein paar Eiswürfel und einen Aquavit mitgebracht. Wozu der Aquavit dient, ist klar. Aber was hat er bloß mit den Eiswürfeln vor?

Modenschau

Am Abend gibt es eine kleine Modenschau, auf der die Crew die Artikel aus dem Souvenirshop präsentiert. Ein bisschen holprig, aber mit viel Spaß. Der Knaller ist der geringelte einteilige Badeanzug aus der vorletzten Jahrhundertwende, dargeboten von einer üppig gebauten Bedienung aus dem Speisesaal ;-)

Futter?

Gestapelt sehen die Weihnachtsbäume aus wie Elefantenfutter

Weihnachtsbäume

In Ørnes laden wir Weihnachtsbäume für die Finnmark. Die gibt es dort oben nicht in ausreichender Größe.

Trondheim

Am Montag Vormittag haben wir sechs Stunden Aufenthalt in Trondheim. Wir nutzen die Zeit um ein bisschen durch die Stadt zu schlendern, einklein wenig zu shoppen und einen ordentlichen Kaffee zu trinken. Es war schön, Trondheim wieder zu sehen. Es hat sich viel verändert, viele neue und moderne Gebäude sind hinzugekommen. Der Dom ist geblieben, immer noch ein Touristenmagnet.

Grau

Heute morgen gab es nur eine winzige kleine blaue Phase. Stattdessen grau in allen Schattierungen und kurz vor Ørnes, der lang ersehnte erste Schnee, von dem keiner der Mitfahrer glaubt, dass er schon mal da war.

Montag, 24. November 2014

Ladung, die wir aufnehmen

Irgendjemand weiter nördlich, braucht neue Fenster.

Ladung, die wir loswerden

Autos passen nicht auf die kleine MS Lofoten, aber Motorboote. In Rørvik liefern wir eines.

Schiffserkundung

So lange es noch hell ist, erkunden wir das Schiff. Wir haben erfahren, dass es zwei Winterschlafsäcke an Board gibt. Die wollen wir uns mal ausleihen und eine Nacht an Deck verbringen. Mal sehen, ob das klappt.

Am schönsten bisher

Die blauen Stunden am Morgen. Hier ein Foto von heute morgen.

Übertrieben

Bei den milden Temperaturen, die wir gerade haben, sind die Felle leicht übertrieben. Bin gespannt, ob wir Schnee zu sehen bekommen.

Kunst im öffentlichen Raum

In Trondheim fallen mir sehr viel mehr Galerie auf als früher. Leider gilt überall "mandag stengt" -> Montag geschlossen. Im öffentlichen Raum hingegen dominieren immernoch Bronzestatue zu norwegischen Themen - hier das Thema Eisschnelllauf.